Angrenzende Fachgebiete

von nutriani.de

Deutschland – Land der Vegetarier und Veganer?

In Anbetracht der Diskussion über Klimawandel und die schädlichen Auswirkungen des Fleischverzehrs auf die Umwelt und die menschliche Gesundheit erstaunt folgende Aussage: „Der Pro-Kopf-Verbrauch an Fleisch ist in Deutschland in den zurückliegenden 10 Jahren relativ konstant geblieben und lag im Jahr 2018 bei 88 kg.”
Zu entnehmen ist diese der soeben erschienenen Pressemitteilung „Neue Zahlen zur Haltung von Schweinen, Rindern und Geflügel in Deutschland” aus dem Thünen-Institut, Bundesforschungsinstitut mit Zentrale in Braunschweig…

Weiterlesen …

von nutriani.de

Bitteres Rapsprotein – molekulare Ursachen aufgeklärt

Rapssaat enthält nicht nur Öl, sondern auch hochwertiges Eiweiß. Doch Proteinextrakte aus Raps besitzen eine intensive, bittere Fehlnote. Ein Team um den Lebensmittelchemiker Thomas Hofmann hat nun die für den bitteren Geschmack entscheidende Substanz identifiziert. Dies ist ein erster Schritt, um Raps für die menschliche Eiweißversorgung zu erschließen.

Weiterlesen …

von nutriani.de

Neue Zahlen zur Haltung von Schweinen, Rindern und Geflügel in Deutschland veröffentlicht

Im Jahr 2017 hatte das Thünen-Institut erstmals Steckbriefe zur Tierhaltung in Deutschland mit Beschreibung der Produktionsverfahren veröffentlicht. Die Daten reichten bis zum Jahr 2016. Jetzt liegen die Steckbriefe in aktualisierter Form vor.

Weiterlesen …

von nutriani.de

KTBL erhält Förderbescheid für „EmiMin-Projekt“

Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner überreichte in Berlin den Zuwendungsbescheid für das geplante „EmiMin-Projekt“ an Prof. Dr. Eberhard Hartung, Präsident des KTBL und Dr. Martin Kunisch, Hauptgeschäftsführer des KTBL sowie die anwesenden Projektpartner. Bei dem Treffen wurden die wichtigsten Punkte des Projektes erörtert und die Aufgaben des KTBL vorgestellt.

Weiterlesen …

von nutriani.de

KTBL sucht Milchviehbetriebe mit Weidehaltung für Emissionsmessungen

Für das Projekt „Ermittlung von Emissionsdaten für die Beurteilung der Umweltwirkungen der Nutztierhaltung“ (EmiDaT) sucht das Kuratorium für Technik  und Bauwesen in der Landwirtschaft e. V. (KTBL) Milchviehbetriebe mit Weidehaltung. Die Weidehaltung sollte dabei einen Zeitraum von mindestens 120  Tagen pro Jahr mit mindestens 6 Stunden Weidedauer täglich umfassen. Gesucht werden freigelüftete Milchviehställe (Liegeboxenlaufställe mit ca. 90-200 Tierplätzen) ohne Einstreu in den Laufbereichen (kein Tiefstreu, Tretmist, Kompost etc.)

Weiterlesen …